Stärker als jedes Seil.

Vertrauen - Verständigung - Verbindung

Um was es geht

„Bis jetzt ging´s doch auch ohne! Bodenarbeit – Pferdesprache – wozu brauch ich das überhaupt? Ich will doch reiten!“
Das ist ein bisschen wie:
„Kindergarten – Grundschule – wozu Kreise malen? Ich will doch Abitur machen!“

1. Es geht um Eure Beziehung!

Der Umgang mit dem Pferd ist zunächst einmal nichts anderes, als der Umgang mit einem Menschen…ob das nun Dein Lebenspartner, Dein Arbeitskollege oder Dein Kumpel ist. Es geht immer um eines: um Eure Beziehung. Sie ist die Basis für alles, was danach kommt. Hier entsteht unter anderem ein Grundlebensgefühl!  

 Jedes weitere gemeinsame Tun, jegliches Miteinander, jedes Ziel und jede Herausforderung hängt direkt von der Qualität dieser gemeinsamen Beziehungsbasis ab!

Horsemanship ist dazu da, Deine Beziehung zum Pferd so zu stärken, dass eine echte Partnerschaft entsteht, die auf Vertrauen und Respekt beruht! Um da hin zu kommen, ist eine gute Kommunikation nötig, eine gemeinsame Sprache.

70% der Pferde lassen sich mit Druck und Gewalt kontrollieren. Das Prinzip funktioniert nur, weil Pferde keinen Schmerzlaut haben. Könnten Pferde schreien, würdest Du es auf unseren Reitplätzen nicht aushalten.

Also: Du brauchst eine gute Beziehung. Aber was ist das? Mehr dazu findest Du weiter unten auf dieser Seite!

2. Es geht um Ganzheitlichkeit!

Zum Wohlbefinden von Mensch und Pferd gehört nicht nur der soziale Aspekt mit Partnerschaft und Kommunikation, sonder auch der gesundheitliche! Ganz banal: mit Zahnschmerzen werde ich werder guten Ergebnisse in Prüfungen ablegen, noch zu sportlichen Höchstleistungen in der Lage sein. Im Gegenteil: Schmerzen sind immer ein Weckruf des Körpers, und werden sie ignoriert oder unterdrückt – bewusst oder unbewusst – entsteht Schaden. Körperlicher, seelischer und emotionaler.

Mir ist wichtig, Dir zu vermitteln, wie stark die Gesundheit des Pferdes mit seiner Laune, Motivation und seiner Leistungsbereitschaft verknüpft ist – vor allem, da Pferde keinen Schmerzlaut besitzen!

3. Es geht um Eigenveranwortung und Hilfe zu Selbsthilfe

Mein Coaching ist in jedem Bereich – auch für Persönlichkeitsentwicklung und Therapie – immer Hilfe zur Selbsthilfe. Du musst wissen, was zu tun ist! Es nützt Dir nichts, wenn andere mit Deinem Pferd (Deinem Partner, Deinen Lebensumständen…) gut klar kommen. Du kannst effektives Knowhow lernen, um unabhängig und selbstverantwortlich zu werden.

Und im Bezug auf Dein Pferd wirst Du dann in der Lage sein, zu dem Partner zu werden, den das Pferd sich wünscht – den Du Dir wünschen würdest! Und zwar nicht nur in der Reithalle, nicht nur bei Sonnenschein und lauem Lüftchen…in allen erdenklichen Situationen, bei Tag, bei Nacht, im Sturm, in einem Bach, am Wurzelweg…

4. Und es geht immer um Sicherheit!

500 kg sind kein Pappenstiel, die ziehst Du nicht eben mal kurz über die Straße! Die Realität ist eher andersrum, und das ist ein Riesen-Gefahrenpotential – für Dich, für Dein Pferd und für Euer Umfeld. Mein Coaching begründet sich immer auf Ursache und Wirkung von Verhalten und hat immer größtmögliche Sicherheit im Umganz mit dem Lebewesen Pferd zum Ziel.

Denn erst, wenn alle entspannt sind, kann der Spaß beginnen, kann Bewegungsfreude und Leichtigkeit entstehen. Erst dann ist Lernen überhaupt erst möglich. Für alle Beteiligten!

Das Besondere an meinem Horsemanship ist, dass alles Hand in Hand greift:

  • Ganzheitliche Beratung über Hufgesundheit, Sattel, Gymnastizierung und Gesundbewegung
  • Entwicklung einer guten Partnerschaft für beidseitige Freude und gemeinsames Wachstum
  • Persönlichkeitsentwicklung, Coaching und Trauma-Bewältigung von Mensch UND Pferd
  • Glückliches Pferd – glücklicher Mensch – Quelle für Kraft und Ausgleich im Alltag – glückliches Leben
 

Wie kann ich Dir helfen?

Ruf mich an:
Telefon: 0176 / 1 33 66 999

Schreib mir eine Email:
info@sabine-junginger.de

Nutze mein Kontaktformular: